Bewegung hilft

Bewegung hilft auch bei Krankheiten.

Warum diese Seite ” Bewegung hilft “

Sport und Trainingsplan

Da ich vor längerer Zeit zuhören bekommen habe
“Irgendwann sitzen sie im Rollstuhl. Nur Bewegung hilft”
Wenn Sie Sport machen sterben Sie vorher an Altersschwäche,
wenn Sie aber nichts machen, kann das schneller passieren.
Da dachte ich mir ich muss etwas verändern.


Wie reagiert man jetzt richtig auf so eine Aussage von einem Facharzt?


Bewegung hilft
Bewegung hilft

Um es vorweg zu sagen, ich habe Morbus Bechterew
eine entzündliche-rheumatische Erkrankung.
Und in meinem Fall ist die Wirbelsäule und der Halswirbel versteift.

Zu mir:

Ich bin am 18.03.1965 geboren. (2020 – noch 54 Jahre)
Mein höchstes Gewicht war am, 25.10.2019 118 kg. Ich bin ein Fleischesser und trinke auch gerne mal ein Kölsch. Zum Glück hatte ich vor meiner Erkrankung schon mit dem rauchen aufgehört. Daher weiß ich auch wie schwer das ist seine Gewohnheiten zu ändern.
Mein Vorteil war auch noch das ich schon immer gerne Sport gemacht habe.

Wer jetzt denkt, das dieses gute Voraussetzungen sind, um abzunehmen, der musste noch nie mit einer Sucht aufhören, oder hat schon vergessen, wie das ist. Ich hatte es zwar geschafft mit der Sucht des Rauchens aufzuhören, aber wenn ich zurückdenke, hatte ich zum Teil eine Fresssucht.
Vor meiner 1. Anmeldung zum Vogelsanger Mailauf viel auch schon der Satz.
“Ich kenne dich nur sitzend und essend”

So wie fing nun alles an?

Es muss 2015 bei einem Grillfest mit Fleisch und Bier bei meiner Schwägerin gewesen sein.
Wo auch sonst.
Da kamen 2 wunderbare Frauen auf mich zu (Sabine und Eva-Maria) und fragten mich, ob das stimmen würde, was sie mal gehört hätten, das ich früher gerne und viel gelaufen bin. Da erzählte ich ihnen von meinen frühen den Läufen am Kölner Brückenlauf und den Städteverbindungslauf Wesseling Bonn.

Dann kam eine folgenschwere Frage:
Hast du Lust nächstes Jahr 2016 mitzulaufen beim
Vogelsanger Mailauf ?

Vogelsanger Mailauf

Um es vorweg zu nehmen, ich bin die 5 km Vogelsanger Mailauf schon zum mitgelaufen. Ich komme natürlich meist als einer der letzten an, aber es macht immer wieder richtig Spaß zu spüren, dass der Rollstuhl noch lange auf mich warten muss.
Zumindest was meine Krankheit betrifft.

Parkrun

Am 15.06.2019 habe ich nun auch meinen 1. Parkrun in Köln gemacht. Sollte sich jemand fragen wie ich auf die Idee kam dort mitzulaufen fallen mir nur 2 Namen ein. (Sabine / Eva-Maria) Diese beiden bezaubernden Frauen haben mir aber natürlich verheimlicht, das es einige große und kleine Hügel auf der Strecke gibt. Bei einem Anstieg dachte ich mir platzen die Waden auseinander. Es war aber wie immer gut und ich war stolz auf mich das ich selbst diese Strecke geschafft habe.
Und dann noch in einer 1.37er Minuten Zeit.

Es macht wirklich Spaß sich körperlich zu betätigen. Und wenn man bei einem Lauf der letzte ist “shit happens” was soll es.
Du bist noch immer schneller als alle anderen die nicht mitgelaufen sind.

Zum Schluss möchte ich hier noch erwähnen, das ich keine Diät mache.
Diese Diät, die zu mir passt es nicht. Ich mache zwischendurch mal eine Zeit lang Intervallfasten aber sonst nichts. Ich versuche nach dem Grundsatz zu leben.

Mehr Kalorien verbrennen, wie man gegessen hat.

0 0 vote
Article Rating
1+
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x